Logged in as

CMe2100 GPRS

Als M-Bus Metering Gateway für Mobilnetzwerke ist das CMe2100 GPRS ein elementarer Bestandteil der Infrastruktur eines modernen M-Bus Messsystems. Mit dem Übertragungsprotokoll GPRS übermittelt das Gateway die gesammelten Daten von bis zu 128 M-Bus Zählern an ein Empfangssystem. Dabei lassen sich zahlreiche Einstellungen individuell konfigurieren. Dank einer IR-Schnittstelle ist das CMe2100 GPRS mit diversen anderen Geräten sowie Stromzählern kabellos kompatibel.

CMe2100 GPRS M-Bus Metering Gateway für Mobilfunknetz

Das CMe2100 GPRS ist ein M-Bus Metering Gateway für Mobilnetzwerke, das bis zu 128 M-Bus-Zähler ausliest, die Zählerdaten zu kundenspezifischen Berichten zusammenstellt und sie nach einem festgelegten Zeitplan und Integrationsprotokoll über GPRS an ein Empfangssystem liefert. Das Produkt ist mit einer IR-Schnittstelle ausgestattet, welche die kabellose Kommunikation mit anderen Geräten der CMe/CMeX-Serie von Elvaco sowie mit ABB-Stromzählern ermöglicht. Das CMe2100 GPRS ist außerdem mit allen anderen Zählern kompatibel, die das M-Bus-Standardprotokoll verwenden. Das Produkt kann über Textnachrichten oder HTTP aus der Ferne konfiguriert und aktualisiert werden, was bedeutet, dass Einstellungen leicht geändert werden können, ohne den Installationsort besuchen zu müssen.

Die Hardware des CMe2100 GPRS ist in einem kompakten Gehäuse aus robustem Polyamid untergebracht, welches sich dezent in seine Umgebung einfügt. Die Kommunikation mit dem Nutzer erfolgt dabei über simple LED-Signale, wobei unterschiedliche Farben den aktuellen Status des Messsystems oder eine Fehlermeldung anzeigen können. Das benutzerfreundliche Interface ermöglicht eine einfache Auslesung, Funktionsüberprüfung sowie Konfiguration des M-Bus Metering Gateways. Je nach Anzahl der Zähler, die der CMe2100 GPRS gleichzeitig ausliest, werden die erhobenen Daten über einen bestimmten Zeitraum gespeichert. Während die Daten von 128 Zählern vier Tage lang verfügbar und abrufbar sind, werden die Daten von nur einem Zähler ganze 500 Tage lang gespeichert. Mit der eingebauten Drucktaste lässt sich das CMe2100 GPRS in seinen Werkszustand zurückversetzen, falls einmal ein unbekanntes oder nicht lösbares Problem auftritt.

Mechanik

Gehäusematerial:
Polyamid
Schutzart:
IP20
Abmessungen (B × H × T):
35 x 100 x 65 mm (2 DIN-Module)
Weight:
120 g

Elektrische Anschlüsse

Versorgungsspannung:
Schraubklemme. Kabel 0,5-2,5 mm², Anzugsdrehmoment 0,5 Nm
M-Bus-Master-Port:
Schraubklemme. Kabel 0,2-1,5 mm², Anzugsdrehmoment 0,5 Nm
USB-Master-Port:
Typ A
USB-Slave-Port:
Typ Micro B
Netzwerk:
Mobil (Funk)

Elektrische Eigenschaften

Nennspannung:
100-240 VAC (±10%)
Frequenz:
50/60 Hz
Stromverbrauch (max.):
<6 W
Stromverbrauch (nom.):
<1 W
Installationskategorie:
CAT 3

Umweltspezifikationen

Betriebstemperatur:
-20 °C bis +55 °C
Betriebsfeuchte:
5 % bis 90 %, nicht kondensierend
Betriebshöhe:
0-2000 m
Verschmutzungsgrad:
Grad 2
Nutzungsumgebung:
Innenbereich
Lagertemperatur:
-40 °C bis +85 °C

Temperatursensor, Fehlerquote

Feuchtigkeitssensor, Fehlerquote

Benutzeroberfläche

Grüne LED:
Eingeschaltet
Rote LED:
Fehler
Gelbe LED:
GSM-Status
Blaue LED:
USB aktiv
Drucktaste:
Werksrückstellung
Konfiguration:
SMS, HTTP, GSM CSD, Telnet

M-Bus

Schnittstellen:
IR, integrierter M-Bus-Master
M-Bus-Standard:
EN 13757
Transparenter M-Bus:
GSM und TCP/IP (die Softwarebeschränkung gilt nicht im transparenten M-Bus-Modus)
Entschlüsselung:
Nein

Wireless M-Bus

Integrierter M-Bus Master

M-Bus-Baudrate, Master-Port:
2400 und 9600 Bit/s
Nennspannung, Master-Port:
28 VDC
Maximal Anzahl von M-Bus-Geräten (Softwarebeschränkung):
128
M-Bus-Suchmodi:
Primär, sekundär
Maximale Kabellänge:
1000 m (100 nF/km, max. 90 Ω)

Drahtlose M-Bus-Empfänger

M-Bus-Slave-Schnittstelle

Allgemeines

Real-time clock backup:
12 h
Echtzeituhrgenauigkeit:
<2 s/Tag
Skript-Engine:
Intelligente Skript-Engine für aktive Inhaltsgenerierung
Software/Firmware-Update:
HTTP
Messberichte:
HTTP, FTP, SMTP (E-Mail)

Datenspeicherung (Beispiele)

1 Zähler:
500 Tage
8 Zähler:
63 Tage
32 Zähler:
16 Tage
64 Zähler:
8 Tage
128 Zähler:
4 Tage

Mobilfunknetz

GPRS-Klasse:
Bis zu 12
Band:
850/900/1800/1900 MHz

Festnetz (Ethernet)

Integration

Zulassungen

EMV:
EN 61000-6-2, EN 61000-6-3, EN 301489-1, EN 301489-7
Sicherheit:
EN 61010-1, CAT 3

Connections and Interfaces

Transmissions

For downloads, please visit our support site at: https://support.elvaco.com

Our website has gathered all resources you need to update, tune and troubleshoot your installations, such as:

  • Latest software versions
  • FAQs
  • Guides
  • In-depth technical information
  • Support forum

Als leistungsfähiges und kosteneffizientes M-Bus Metering Gateway liest der CMe2100 GPRS bis zu 128 M-Bus Zähler über ein Mobilfunknetzwerk aus. Auf diese Weise gestaltet er die Kommunikationswege der M-Bus Zähler und damit die Zählerfernauslesung besonders einfach und effizient, da er wenig störanfällig und sehr langlebig ist. Die gesammelten Zählerdaten stellt der CMe2100 GPRS nach einem bestimmten Zeitplan zu individuellen Berichten zusammen, welche mithilfe der GPRS-Technologie an den Receiver übermittelt werden. 

Dank der integrierten IR Schnittstelle ist zudem eine kabellose Kommunikation mit den Produkten aus der Elvaco CMe/CMeX-Serie, ABB Stromzählern sowie diversen externen Zählern auf Basis der M-Bus Technologie möglich. Konfiguriert und aktualisiert wird das Modell bequem aus der Ferne, wobei Textnachrichten oder HTTP zum Einsatz kommen können. Somit kann der CMe2100 GPRS komfortabel gehandhabt werden, ohne dass dabei der Installationsort besucht werden muss. 

Neben der ortsunabhängigen Auswertung, Überwachung und Konfiguration überzeugt auch die Hardware des Modells. Das kompakte Gehäuse aus Polyamid ist robust, langlebig und platzsparend. Mit einfachen LED Signalen ausgestattet, informiert das System bei der Bedienung über seinen aktuellen Status und zeigt auftretende Fehler unmittelbar an. Komplettiert wird das Hardware Interface des Modells von einer eingebauten Drucktaste, mit dem sich das M-Bus Gateway in seinen Werkszustand zurückversetzen lässt, um unbekannte Probleme in letzter Instanz zu lösen.

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. Learn more about our Privacy policy and Cookie policy.